Hollein means more than great art.

Last 4 pictures in our gallery

  • Elvis live in Zwickau | Andreas "Elvis" Schlaegel. 29.6. 2002. Freunde aktueller Kunst im Museumsgarten. (463)

  • Romanov Modenschau | La vie en rose. Modenschau. Letztes Sommer-wochenende in unseren Breitengraden, sa.6.9. 2003, 21.30 uhr in der honsellbrücke/osthafen. 60-ies djs. (485)

  • Bloopy 1995 | Flyer zur House Party in der Fahrradhalle Offenbach, 20.5. 1995. Deaf Zone Studios presents BLOOPY. DJ ZIP,a:s:k:d, Mati Parks/ AJ Letty (London), Lazy Warm Up by Franzmann. Live Act. (930)

  • Housewarming 1995 | Einladung zur Eröffnung der Fahrradhalle Offenbach, 9.4. 1995 (1330)


I want...




Articles

Offspaces in Frankfurt - Abbruch einer Diskussion

Posted by: stbeck on Tuesday, November 13, 2012 - 15:59

Am 24.Mai 2012 schloß der Kunstraum Familie Montez nach 12 jähriger Arbeit seine Pforten. Ein Anlaß nachzufragen, wie es um den Status von Offräumen in Frankfurt bestellt ist.

Im Folgenden wird eine Diskussion auf Facebook vom Juli 2012 wiedergegeben.


(4672 Reads)
(ca. 1554 words more) No comments yet.

Warum lassen Künstler das mit sich machen?

Posted by: stbeck on Wednesday, September 26, 2012 - 19:24

Die geschätzte Kollegin Verena Lettmayer hat kürzlich auf ihrem Blog den dritten Teil zum Thema KünstlerInnen und Geld veröffentlicht [1].
Darin erörtert sie einige verbale Zumutungen, die KünstlerInnen sich nicht gefallen lassen sollten. Wie "Kunst ist halt Luxus!" oder "Mit Kunst konnte man noch nie Geld verdienen!"

Ich möchte versuchen, sie in den größeren Zusammenhang der finanziellen Lage der KünstlerInnen stellen.


(5030 Reads)
(ca. 581 words more) 3 Comments

Einzelausstellungen in Frankfurt

Posted by: stbeck on Monday, July 02, 2012 - 17:35

Die folgende Diskussion trug sich im Juli 2011 auf der Facebookseite von Thing Frankfurt zu. Künstlerin H. zeigte sich zunehmend genervt von dem Angebot (und Anspruch) von Thing Frankfurt Kunst diskursiv und partizipatorisch zu entwickeln. Künstlerin A. schlägt ihr als "Alternative" Einzelausstellungen in Frankfurt vor.


(4950 Reads)
(ca. 1412 words more) No comments yet.

Die Kunstwerke sind nebensächlich

Posted by: KlausBittner on Monday, September 19, 2011 - 13:46

Man kann heute den Kunstbetrieb mit einem Computersystem vergleichen:

Die Künstler und ihre Kunstwerke sind die Software.
Das Wichtigste ist das sog. Betriebssystem. Das sind die Ausstellungen, ihre Macher und die Kunstkritiker.
Die Kunstinstitutionen (Museum, Galerie) sind die Hardware.


(5732 Reads)
(ca. 1064 words more) No comments yet.

Testkunst und Verteilungsgerechtigkeit

Posted by: stbeck on Thursday, August 25, 2011 - 15:40

Wer darf sich Künstler nennen? Welche Folgen hat das für die Vergabe von Stipendien?

Wir dokumentieren hier eine Diskussion von der Thing Frankfurt Facebookseite vom Juli 2011.


(6362 Reads)
(ca. 1011 words more) 2 Comments

Fortschritt in der Kunst

Posted by: stbeck on Thursday, June 30, 2011 - 14:36

Ist der Begriff "Fortschritt" in der gegenwärtigen Kunst noch brauchbar? Oder wenigstens "Entwicklung"? Wenn nicht, in welcher Weise ist die Kunst heute geschichtlich?
June 6 at 7:34pm

Wir dokumentieren hier eine Diskussion von der Thing Frankfurt Facebookseite vom Juni 2011


(6041 Reads)
(ca. 1571 words more) No comments yet.

Sarrazin beim Friseur

Posted by: stbeck on Wednesday, March 23, 2011 - 12:40

Ich laß mir die Haare bei Bob schneiden. Bob hat, wie man so sagt, einen Migrationshintergrund. Vor einigen Monaten fragte ich ihn, ob Sarrazin auch in seinem Salon diskutiert würde.


(6317 Reads)
(ca. 429 words more) No comments yet.

Geschichten erzählen

Posted by: stbeck on Wednesday, December 29, 2010 - 16:11

Kennst Du die Situation, in der Dich jemand auffordert, anstatt Argumente zu bringen, eine Geschichte zu erzählen?

Das begegnet mir immer wieder auch in kulturellen Zusammenhängen. Mich befällt dabei schnell ein Unwohlsein. Gibt es für Kunst keine Argumente?


(6369 Reads)
(ca. 437 words more) No comments yet.

Warum gibts eigentlich WikiLeaks?

Posted by: stbeck on Thursday, December 16, 2010 - 15:37

Der nachfolgende Text dokumentiert einige Stimmen zur Rechtfertigung von WikiLeaks. Darin entwickeln sich einige Grundprobleme ethischen Handelns.

Wer ist berechtigt die Wahrheit zu sprechen? In wessen Namen? Können gute Folgen fragwürdige Handlungen rechtfertigen? Gibt es eine Art Notstand, dessen Behebung im Nachhinein Gut zu heissen ist und folgenlos bleiben kann?


(6353 Reads)
(ca. 1398 words more) 3 Comments

Feminismus, Material und Malerei

Posted by: stbeck on Tuesday, November 30, 2010 - 21:24

Beim Durchblättern der Künstlerbücher auf der Substanz Buchmesse fiel mein zufälliger Blick auf den folgenden Text.
Der Name der Verfasserin mag hier keine Rolle spielen. Wichtig erscheinen mir ihre Zeilen in Bezug auf das Politische in der Malerei.


(7247 Reads)
(ca. 434 words more) 2 Comments

 

Thing Calendar

Der Kalender bleibt bis auf weiteres geschlossen.
<<>>
 MTWTFSS
>>272829303101
event
02
event
>>03
event
04
event
05
event
06
event
07
event
08
event
09
event
>>10
event
11
event
12
event
13
event
14
event
15
event
16
event
>>17
event
18
event
19
event
20
event
21
event
22
event
23
event
>>24
event
25
event
26
event
27
event
28
event
29
event
30
event

 Put events in our database.
 Its free and easy!

 Submit your event! 

Search

WAP Diary

Latest message: from emzjlet
26. 01. 2010 - 17:46

We like

» ThingLabs (408)

» Perisphere (786)

» Birgit Dunkel (651)


User's Login

 Username
 Password
 Remember me